Deprecated: Function create_function() is deprecated in /var/www/html/wp-content/plugins/google-analytics-dashboard/google-analytics-dashboard.php on line 50 Deprecated: Function create_function() is deprecated in /var/www/html/wp-includes/pomo/translations.php on line 208 Notice: Die verwendete Konstruktor-Methode für WP_Widget in GADWidget ist seit Version 4.3.0 veraltet! Verwende stattdessen
__construct()
. in /var/www/html/wp-includes/functions.php on line 3767 Kurznachrichten – AuxKult

Jetzt für das Festival der Kulturen bewerben!

Vom Freitag, 28. Juli bis Samstag, 29. Juli 2017 findet in Augsburg zum 9. Mal das Festival der Kulturen statt. Es wird im Rahmen des Friedensfestes vom Friedensbüro organisiert. Musik, internationale Küche und Infoständen gehören zur Veranstaltungsreihe. Das Friedensbüro sucht dafür lokale Künstler*innen, Vereine und (Migranten-)Organisationen. Hier gibt es den (keine Sorge: ganz kurzen) Bewerbungsbogen Festival der Kulturen auf deutsch und englisch. Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar. Bewerbungen reicht man ein an das
Friedensbüro im Kulturamt der Stadt Augsburg, Bahnhofstraße 18 1/3 a
86150 Augsburg
Fax: +49 (0)821|324 3265
Email: friedensstadt@augsburg.de

(Foto: Friedensbüro Augsburg)

Räuberkonzert für die ganze Familie

Scheherazade heißt die Erzählerin der Märchen „Aus tausendundeiner Nacht“, die der drohenden Hinrichtung durch das Erzählen von Märchen entgeht. Nikolai Rimski-Korsakow hat 1888 aus dieser Rahmenhandlung seine gleichnamige sinfonische Dichtung gemacht, die Augsburger Philharmoniker spielen Auszüge daraus im 2. Familienkonzert am Sonntag, 22. Januar. „Scheherazade“ gilt als Paradestück fürs Orchester. Zum einen steht das Stück für farbenfrohe Instrumentation und orientalische Einflüsse, zum anderen gilt es als Schaulaufen der Solisten – und eignet sich daher natürlich bestens, um jungem Publikum einen Einblick in die Bestandteile der Orchestermusik und die Klangfaszination des großen Ensembles zu vermitteln. Hinzu kommt die spannende Story, die … Continue reading „Räuberkonzert für die ganze Familie“

„Spielen“ – und darüber schreiben

Seit 2005 vergibt der Bezirk Schwaben zur Förderung des schriftstellerischen Schaffens im „schwäbisch-alemannischen Sprachraum“ seinen Literaturpreis – es geht dabei um drei dotierte Preise und die Veröffentlichung in einer Anthologie. Außerdem winkt ein Sonderpreis für „Junge Autoren bis 25 Jahre.“ Im Jahr 2017 wird der Preis für einen unveröffentlichten Prosatext zum Thema „Spielen“ ausgeschrieben: „Spielen ist ein Kennzeichen des Menschen und Spiele verbinden alle Altersklassen“, begründet Dr. Peter Fassl als Bezirksheimatpfleger und Initiator die Wahl des Themas. Es sei als „literarische Herausforderung“ für Schwabens Schriftsteller gemeint, dabei handle es sich um „klassischen Erzählstoff“, der den Literaten einen „weitgesteckten Raum für … Continue reading „„Spielen“ – und darüber schreiben“

Wieder Spielplanänderungen am Theater

Wieder mal machen „weitergehende bauliche Untersuchungen“ und „organisatorische Planungen“ den Spielplan des Stadttheaters zunichte. Für zwei Produktionen, die im Martinipark  aufgeführt werden sollten, sucht die Theaterleitung erneut eine Übergangsspielstätte: „Pension Schöller“ (Premiere am 1. April 2017) und „Kaspar Hauser“ (Premiere am 23. April 2017) können nicht im Martinipark gezeigt werden. Der Grund liegt laut einer Pressemitteilung des Theaters vom Dienstag (13.12.) in den Vorbereitungen für die nächste Spielzeit, die die erste des neuen Intentanden André Bücker sein wird: Das Theater und Bücker wollen bis dahin die beiden Hallen weiter „ertüchtigen“, in denen die Premieren geplant waren. Ertüchtigung und Produktion – … Continue reading „Wieder Spielplanänderungen am Theater“

Wiederaufnahme im Hoffmannkeller: Gift

Er und Sie haben sich neun Jahre nicht gesehen. Damals starb ihr Sohn bei einem Unfall, die Ehe ging in die Brüche. Doch jetzt kam ein Brief: Der Friedhof, auf dem ihr Sohn liegt, sei mit Giftstoffen belastet, die Toten müssten umgebettet werden … Im Hoffmannkeller wird am 18. Dezember (20.30 Uhr) Lot Vekemans Stück mit dem Untertitel „Eine Ehegeschichte“ wieder aufgenommen. Die Autorin zeigt in ihrem intensiven Kammerspiel zwei Protagonisten zwischen Trauer, Erinnerung und zögerlichem Neuanfang. In der Inszenierung von Maria Viktoria Linke sind Jessica Higgins und Gregor Trakis als die Protagonisten zu erleben. Zur Premiere habe ich im … Continue reading „Wiederaufnahme im Hoffmannkeller: Gift“

Weihnachten – verspielt und undogmatisch

Progetto Seicento am 17.12. im Rokokosaal  Wer sich fragt, wie die britische Band „Coldplay“ zum Nürnberger Barock-Komponisten Johann Pachelbel (1653-1706) passt und was der Police- und Solo-Barde Sting mit Benedetto Marcello (auch Barock, 1686-1739) zu tun hat, der muss nicht länger grübeln. Und auch wer das Gefühl hat, dass ihm oder ihr Weihnachten schon jetzt allmählich auf die Nerven geht, darf aufatmen: Barock und Rock kann so gut zusammenpassen wie Sting und Marcello, und wenn Weihnachten auf Stilmix und gleichzeitig hohe Kunst trifft, dann darf „das Fest“ Spaß machen. Jedenfalls darf davon ausgehen, wer sich am Samstag, 17.12. „Progetto Seicento“ … Continue reading „Weihnachten – verspielt und undogmatisch“

Klavierdesigner gesucht

„Play me – I’m yours“ stellt in der Stadt zehn Klaviere auf Es ist noch eine Weile hin: Vom 7. bis 27. Mai 2017 kommt die Aktion „Play me, I’m Yours“ nach Augsburg (zuvor fand sie beispeilsweise schon in New York, Paris und München statt). Dafür werden zehn frei zugängliche Klaviere auf öffentlichen Plätzen aufgstellt – zum Musizieren für jedermann, mit den Passanten als Publikum. Streetpiano soll zusätzlich mit einzigartigen Design überraschen – und für die Gestaltung sucht die Stadt ab sofort Künstler, Designer, Handwerker, Schüler, Studenten und Kreative. Mitmachen kann jeder, der in Augsburg und Umgebung wohnt, arbeitet, studiert … Continue reading „Klavierdesigner gesucht“

Am Montag Bürgerversammlung

Am Montag, 28. November, um 19.30 Uhr, lädt Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl alle Bürgerinnen und Bürger in die Aula der „Werner-Egk-Grundschule“, Hirblinger Str. 2a, zu einer gesamtstädtischen Bürgerversammlung ein. Bürgerversammlungen sind als demokratisches Forum gedacht, in dem Bürger sowie Bürgermeister und Verwaltung die städtische Probleme und Fragen diskutieren und Argumente auszutauschen können. Das Wort können alle wahlberechtigten Gemeindeangehörigen erhalten,  Ausnahmen kann die Bürgerversammlung beschließen. Bürgerversammlung.

Grüne: Reese-Viertel braucht sozio-kulturelles Zentrum

Die Grüne Stadtratsfraktion zeigt sich erfreut über die Fortschritte bei der Entwicklung des Gaswerkgeländes und fordert gleichzeitig, auch auf dem Reese-Areal neben reiner Wohnbebauung langfristig an ein sozio-kulturelles Zentrum zu denken. Cemal Bozoğlu, baupolitischer Sprecher: „Im gültigen Bebauungsplan des Reese-Areals ist schon immer ein so genanntes Platzhaltergebäude vorgesehen gewesen mit einer kulturellen Nutzung.“ Natürlich müssten möglichst viele Wohnungen auf dem Reese entstehen, es solle aber auch an „das Quartier strukturierende Bauten“ gedacht werden. So könne das „Platzhaltergebäude“ als Anknüpfungspunkt für die Entstehung eines sozio-kulturellen Zentrum sein. Durch einen weiteren „kulturellen Impuls“ neben dem „Abraxas“ würde das Quartier an Attraktivität gewinnen … Continue reading „Grüne: Reese-Viertel braucht sozio-kulturelles Zentrum“

Mehr Wasser für die Stadtwaldbäche?

Lechallianz sieht Handlungsbedarf Nach Ansicht der Lechallianz könnte die Stadt im Rahmen eines Großprojektes viel für die Stadtwaldbäche tun und dabei gleichzeitig „zahlreiche anstehende Hausaufgaben erfüllen.“ Nach Angaben des Landschaftspflegeverbands Augsburg (LPVA) zwingt die europäische Wasserrahmenrichtlinie die Stadt zum Handeln. Neben den Lechheiden und lichten Kiefernwälder gehören die zahlreichen Bäche mit mehr als 70 Kilometern Gesamtlänge zu den prägenden Lebensräumen im Naturschutzgebiet „Stadtwald Augsburg“. Nicolas Liebig, Geschäftsführer des LPVA sieht rechtliche Verpflichtungen der Stadt, die Maßnahmen erforlderich machten. Die Vorschrift beispielsweise, dass Bäche für Fische und andere Wasserbewohner durchgängig passierbar sein sollen, , macht den Umbau von 31 Sohlschwellen und … Continue reading „Mehr Wasser für die Stadtwaldbäche?“

Ältere Beiträge